rauchende Brünette

Merrit, 24, Hameln: Ich will meine perversen Triebe rauslassen

Das hört sich immer so drastisch an: „Pervers“. Was ist das denn schon? Es kann einiges sein. Eventuell habe ich auch etwas übertrieben, also eine extreme Perversin bin wohl doch nicht. Aber ich kenne wenige Grenzen und bin sehr motiviert auch mal etwas krassere Dinge auszuprobieren.

Wie man gleich sieht bin ich bekennende Raucherin, aber das meiner Meinung nach noch nicht pervers. Wobei bei manchen Mitmenschen vielleicht schon. Jedenfalls werde ich nicht auf meinen Rauchgenuss verzichten falls du mich besuchen solltest. Also ich bin für Nichtraucher wohl kaum geeignet.

Ich bezeichne mich selbst als egoistisches Sexluder, denn ich sage klar was ich haben möchte und ich hole es mir auch. So wie es eben auch viele Schwanzträger machen. Ich denke ich habe das gleiche Recht dazu.
Meine überbordende Fickfantasie veranlasst mich immer wieder zu unvernünftigen Handlungen, denn ich lasse meine perversen Fantasien Wirklichkeit werden. Insofern sich jemand findet mit dem dies geht. Und ich stehe auch zu meinem promiskuitiven Lebensstil.
Das soll man ja auch machen solange es noch geht und man die freie Auswahl hat. Zum Glück sehe ich ja nicht schlecht aus, nur meine flachen Titten nerven mich etwas. Vielleicht lasse ich dich mal machen. Mal sehen.

Ich gestalte mein Leben ganz nach meinem Willen und versuche immer größtmöglichen Spaß für mich dabei rauszuholen. Aber die meisten die Zeit mit mir verbringen haben auch sehr viel Vergnügen. So gesehen ist das alles ja auch echt okay. So schlimm wie ich mich gerade darstelle bin ich nämlich gar nicht.
Aber es geht mir schon um unverbindliche Poppbekanntschaften. Also eine Romanze ist mit mir nicht. Ich ticke da männlich und möchte meine Befriedigung und meinen Orgasmus haben. Es ist kein großes Kunstwerk mich zum Orgasmus zu bringen, man sollte sich aber auf meine Lautstärke einstellen. Wenn ich komme, dann quieke ich wie ein abgestochenes Schwein.

Der Ernst des Lebens kommt noch früh genug. Grund genug jetzt krass abzugehen. Keine Ahnung wie lange das extreme Feuer der Leidenschaft so in mir brennt. Ich gehe aber davon aus, dass die sehr lange so sein wird.
Falls wir uns sehen sollten, dann stelle dich auf meine sehr direkte und versaute Art ein. Kann sein, dass ich dich an meiner Haustür empfange und fast nichts anhabe und mich dann bücke und dir gleich mein nacktes Hinterteil hinstrecke. Das darfst du dann auch als Aufforderung ansehen. Ich bin manchmal sehr spontan in meinen frivolen Handlungen. Aber ich plane das nicht. Ich plane überhaupt nichts. Meine Pussy steuert mich und ich handele dann ganz instinktiv.

Im schlimmsten Fall laberst du mich so zu, dass ich jegliche Bumslust verliere. Das sage ich dann auch und dann schmeiße ich dich raus. Sorry, dass hatte ich schon mal. Der Typ war so ängstlich und hat nur geredet und geredet bis meine Muschi staubtrocken war und dann hatte ich keinen Bock mehr.
Aber wenn du forsch ran an die Frau gehst, dann können wir ja pervers abgehen und wenn wir richtig hardcoremäßig rumbumsen, dann pisse ich auch mal dabei spontan ab. Mit mir kann es ein feuchtes Vergnügen werden. Manchmal lasse ich mir nach dem Blasen auch mal ins Maul pinkeln. Ja, ich habe auch eine leichte Natursektaffiniät. Aber es gibt da noch viel mehr perverses was ich so mache. Lasse dich einfach überraschen. Sexuell aufgeschlossen solltest du sicherlich sein und etwas Coolness wäre bestimmt auch nicht verkehrt.

Nackte Brünette mit flachen Titten

Gratis Anmelden